Schulisches Standortgespräch

Das Schulische Standortgespräch (SSG) ist die Basis für die Besprechung, Planung und Evaluation aller sonderpädagogischen Massnahmen. Am SSG nehmen die Eltern und die mit dem Kind arbeitenden Lehr- und Fachlehrpersonen teil. In Absprache und wenn sinnvoll wird auch die Schülerin, der Schüler und je nach geplanter Massnahme die Schulleitung und/oder die Schulpsychologin eingeladen.

Am SSG werden die aktuelle Situation der Schülerin oder des Schülers, seine Ressourcen und Möglichkeiten und die nächsten Förderziele und allfällige Fördermassnahmen gemeinsam besprochen. Diese werden in einem Kurzprotokoll festgehalten und von allen Teilnehmenden unterzeichnet. Das Protokoll geht an die Schulleitung, die die vorgeschlagenen Massnahmen prüft. Die Genehmigung vorausgesetzt, erhalten die Eltern den entsprechenden Beschluss.

Bereich Förderung und Therapie

Verantwortlich Telefon
Mathys, Silvia 044 914 31 05

zur Übersicht